Home

148 famfg

Jetzt neu oder gebraucht kaufen Rechtsprechung zu § 148 FamFG. 15 Entscheidungen zu § 148 FamFG in unserer Datenbank: In diesen Entscheidungen suchen: OLG Frankfurt, 08.09.2017 - 4 UF 72/17. Abänderungsverfahren bei vorausgehender Negativentscheidung. OLG Celle, 16.05.2013 - 10 UF 66/13. Scheidungsverbundverfahren: Anpassung der durch den Versorgungsausgleich OLG Saarbrücken, 05.04.2011 - 9 UF 138/10.

Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) § 148 Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen Vor Rechtskraft des Scheidungsausspruchs werden die Entscheidungen in Folgesachen nicht wirksam § 148 Aussetzung bei Vorgreiflichkeit (1) Das Gericht kann, wenn die Entscheidung des Rechtsstreits ganz oder zum Teil von dem Bestehen oder Nichtbestehen eines Rechtsverhältnisses abhängt, das den Gegenstand eines anderen anhängigen Rechtsstreits bildet oder von einer Verwaltungsbehörde festzustellen ist, anordnen, dass die Verhandlung bis zur Erledigung des anderen Rechtsstreits oder. Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) § 141 Rücknahme des Scheidungsantrags. Wird ein Scheidungsantrag zurückgenommen, erstrecken sich die Wirkungen der Rücknahme auch auf die Folgesachen. Dies gilt nicht für Folgesachen, die die Übertragung der elterlichen Sorge oder eines Teils der elterlichen Sorge wegen.

Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) § 147 Erweiterte Aufhebung. Wird eine Entscheidung auf Rechtsbeschwerde teilweise aufgehoben, kann das Rechtsbeschwerdegericht auf Antrag eines Beteiligten die Entscheidung auch insoweit aufheben und die Sache zur anderweitigen Verhandlung und Entscheidung an das Beschwerdegericht. Voraussetzungen einer Abtrennung nach § 140 II Nr. 5 FamFG - unzulässige OLG Hamm, 19.12.2013 - 2 UF 150/13 . Abtrennung einer Folgesache vom Verbund zur Ermöglichung der Eingehung einer OLG Hamburg, 15.10.2019 - 12 WF 148/19. Streitwert Hausrat. OLG Karlsruhe, 28.07.2015 - 18 UF 246/13. Voraussetzungen der Abtrennung einzelner Folgesachen aus dem Scheidungsverbund. OLG Celle, 04.07. BGH, 08.04.2015 - XII ZB 148/14. Brüssel IIa-VO Art. 23; IntFamRVG § 14 Nr. 2; FamFG §§ 158, 159. BGH, 15.09.2010 - XII ZB 268/10. Verfahrensbeistandschaft für Minderjährige: Vergütung des Verfahrensbeistandes Zum selben Verfahren: OLG Frankfurt, 19.05.2010 - 5 UF 139/10. Verfahrensbeistand in einer Familiensache: Vergütung bei einer Bestellung für BGH, 15.09.2010 - XII ZB 209.

rechtsmittel § 146 Zurückverweisung § 147 Erweiterte Aufhebung § 148 Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen § 149 Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskosten-hilfe § 150 Kosten in Scheidungssachen und Folgesachen... Rechtsprechung zu § 141 FamFG. 9 Entscheidungen zu § 141 FamFG in unserer Datenbank: In diesen Entscheidungen suchen: BGH, 26.06.2019 - XII ZB 299/18. Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) § 158 Verfahrensbeistand (1) Das Gericht hat dem minderjährigen Kind in Kindschaftssachen, die seine Person betreffen, einen geeigneten Verfahrensbeistand zu bestellen, soweit dies zur Wahrnehmung seiner Interessen erforderlich ist. (2) Die Bestellung ist in der Regel erforderlich. § 148 Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen § 149 Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe § 150 Kosten in Scheidungssachen und Folgesachen: Abschnitt 3 : Verfahren in Kindschaftssachen § 151 Kindschaftssachen § 152 Örtliche Zuständigkeit § 153 Abgabe an das Gericht der Ehesache § 154 Verweisung bei einseitiger Änderung des Aufenthalts des Kindes § 155 Vorrang.

Lesen Sie § 148 FamFG kostenlos in der Gesetzessammlung von Juraforum.de mit über 6200 Gesetzen und Vorschriften § 148 FamFG Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG FamFG § 148 < § 147 § 149 > Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit. Ausfertigungsdatum: 17.12.2008 § 148 FamFG Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen. Vor Rechtskraft des Scheidungsausspruchs werden die Entscheidungen in Folgesachen nicht wirksam. Wir nutzen Cookies und Webtracking um unser Webangebot für Sie zu. § 148 FamFG Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen. Vor Rechtskraft des Scheidungsausspruchs werden die Entscheidungen in Folgesachen nicht wirksam. § 147 FamFG § 149 FamFG Impressum. § 148 FamFG: Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen Titelseite; Inhalt; Änderungsdienst; veröffentlicht am: 13.09.2019. Dokumentdaten; Änderungsgrundlage: Artikel 1 des Gesetzes zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FGG-Reformgesetz - FGG-RG) vom 17.12.2008 (BGBl. I S. 2586) Inkrafttreten: 01.09.2009: Version: 001.

Famfg u.a. bei eBay - Tolle Angebote auf Famfg

  1. FamFG § 148 i.d.F. 12.12.2019. Buch 2: Verfahren in Familiensachen Abschnitt 2: Verfahren in Ehesachen; Verfahren in Scheidungssachen und Folgesachen Unterabschnitt 2: Verfahren in Scheidungssachen und Folgesachen § 148 Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen. Vor Rechtskraft des Scheidungsausspruchs werden die Entscheidungen in Folgesachen nicht wirksam. Fundstelle(n): zur.
  2. § 148 Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) - Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesache
  3. § 148 FamFG - Vor Rechtskraft des Scheidungsausspruchs werden die Entscheidungen in Folgesachen nicht wirksam
  4. § 148 FamFG. Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) vom 17
  5. § 148 - Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) Artikel 1 G. v. 17.12.2008 BGBl. I S. 2586 , 2587, 2009 I S. 1102; zuletzt geändert durch Artikel 4 G. v. 19.03.2020 BGBl

Keidel, FamFG - Familienverfahren, Freiwillige Gerichtsbarkeit. Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) Buch 4. Verfahren in Nachlass- und Teilungssachen. Abschnitt 2. Verfahren in Nachlasssachen. Unterabschnitt 1. Allgemeine Bestimmungen (§ 345) § 345 Beteiligte. I. Dies hat Bedeutung für die Beibehaltung des Anwaltszwangs (§ 114 FamFG) und die Kostenregelung des § 150 Abs.1 FamFG. Ansonsten richtet sich das Verfahren der abgetrennten Folgesache nach dem jeweils maßgebenden Verfahrensrecht. Wird die abgetrennte Folgesache vor Rechtskraft der Scheidung unanfechtbar, wird diese dennoch nach § 148 FamFG erst mit Rechtskraft der Scheidung wirksam, weil.

Ergeht eine Verbundentscheidung nach § 142 FamFG, werden die Entscheidungen in Folgesachen nach § 148 FamFG - dieser entspricht § 629d ZPO - nicht vor Rechtskraft der Scheidung wirksam. Wird gegen einzelne Gegenstände eines Verbundbeschlusses Beschwerde eingelegt, werden die nicht angefochtenen Teile der Entscheidung wegen der Möglichkeit der Rechtsmittelerweiterung und der Anschließung. § 148 FamFG, Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen § 149 FamFG, Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe § 150 FamFG, Kosten in Scheidungssachen und Folgesachen § 151 FamFG, Kindschaftssachen § 152 FamFG, Örtliche Zuständigkeit § 153 FamFG, Abgabe an das Gericht der Ehesache § 154 FamFG, Verweisung bei einseitiger Änderung des Aufenthalts des Kindes § 155. § 148 FamFG wird von zwei Entscheidungen zitiert. § 148 FamFG wird von 14 Zeitschriftenbeiträgen und Literaturnachweisen zitiert. § 148 FamFG wird von zehn Kommentaren und Handbüchern zitiert. Als Kunde können Sie weitere Informationen direkt aufrufen. Eine Auswahl von Produkten finden Sie hier. Blättern im Gesetz.

§ 148 Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen § 149 Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe § 150 Kosten in Scheidungssachen und Folgesachen ; Zur → aktuellen Auflage. § 145 Befristung von Rechtsmittelerweiterung und Anschlussrechtsmittel (1) 1Ist eine nach § 142 einheitlich ergangene Dokumentnavigation: Vor-/Zurückblättern. Zitiervorschlag: MüKoZPO FamFG/Henjes. § 142 FamFG Einheitliche Endentscheidung; Abweisung des Scheidungsantrags (1) Im Fall der Scheidung ist über sämtliche im Verbund stehenden Familiensachen durch einheitlichen Beschluss zu entscheiden. Dies gilt auch, soweit eine Versäumnisentscheidung zu treffen ist. (2) Wird der Scheidungsantrag abgewiesen, werden die Folgesachen gegenstandslos. Dies gilt nicht für Folgesachen nach.

§ 148 FamFG). Kindesunterhalt für die Zeit vor Rechtskraft der Scheidung kann nicht als Folgesache gefordert werden. Rz. 204. Auch wenn ein Scheidungsverfahren anhängig ist, kann Unterhalt für das volljährige Kind nur durch einen isolierten Antrag des Kindes selbst geltend gemacht werden Vor > Rechtskraft der Scheidung werden die Entscheidung zu den Folgesachen nicht wirksam (§ 148 FamFG). Meist sind die Beteilgten mit dem Ausspruch der Scheidung einverstanden und wollen diese rechtskräftig werden lassen. Doch häufig kommt es in der Praxis vor, dass einer der Ehegatten die Entscheidung über die Folgesache > nachehelicher Unterhalt als rechtsfehlerhaft anfechten will.

§ 148 FamFG Wirksamwerden von Entscheidungen in

Die Anhängigkeit der Ehesache endet mit rechtskräftigem Verfahrensbeschluss nach § 148 FamFG (vgl. BGH FamRZ 98, 609, 610), der Rücknahme eines solchen Verfahrens (§ 141 FamFG) oder der übereinstimmenden Erledigungserklärung der Beteiligten oder durch Tod eines Ehegatten (§ 131 FamFG) Kostenloser Versand verfügbar. Kauf auf eBay. eBay-Garantie Mein beck-online. Mein beck-online ★ Nur in Favorite Über Folgesachen wird zusammen mit dem Ausspruch der > Scheidung in einem > Endbeschluss entschieden (§§ 137 Abs.1; § 142 Abs.1 FamFG). Vor > Rechtskraft der Scheidung werden die Entscheidung zu den Folgesachen nicht wirksam (§ 148 FamFG). Meist sind die Beteilgten mit dem Ausspruch der Scheidung einverstanden und wollen diese rechtskräftig werden lassen

§ 148 FamFG - Einzelnor

§ 149 - Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) Artikel 1 G. v. 17.12.2008 BGBl. I S. 2586, 2587, 2009 I S. 1102; zuletzt geändert durch Artikel 4 G. v. 19.03.2020 BGBl. I S. 541 Geltung ab 01.09.2009; FNA: 315-24 Freiwillige Gerichtsbarkeit 58 frühere Fassungen | Drucksachen / Entwurf / Begründung | wird in 519. 148 FamFG 4. Rechtsbeschwerde zum BGH, §§ 70 ff FamFG, 133 GVG . 34 VII. Materielles Recht Der Prüfungsstoff für das 2. Staatsexamen ist gegenüber dem Pflichtstoff zum 1. Staatsexamen nicht erweitert. Deshalb wird davon abgesehen, eine gesonderte Darstellung der materiellen Themenbereiche in den Ausbil-dungsplan aufzunehmen. Unbeschadet dessen wird auch das materielle Familienrecht im. Für vermögensrechtliche Angelegenheiten gilt der Beschwerdewert von 600 EUR nach § 61 Abs. 1 S. 1 FamFG. Beschwerden in Versorgungsausgleichssachen sind unabhängig vom Beschwerdewert zulässig, soweit sich das Rechtsmittel gegen eine Sachentscheidung richtet, § 228 FamFG. Der Wert von 600 EUR gilt auch für die Anfechtbarkeit von Kosten- und Auslagenentscheidungen § 147 FamFG, Erweiterte Aufhebung § 148 FamFG, Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen § 149 FamFG, Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe § 150 FamFG, Kosten in Scheidungssachen und Folgesachen § 151 FamFG, Kindschaftssachen § 152 FamFG, Örtliche Zuständigkeit § 153 FamFG, Abgabe an das Gericht der Ehesach

§ 148 ZPO Aussetzung bei Vorgreiflichkeit - dejure

  1. Ist die Ehewohnungssache nach § 1568a BGB oder die Haushaltssache nach § 1568b BGB Folgesache (§ 137 Abs. 2 S. 1 Nr. 3 FamFG), so tritt die Wirksamkeit nicht vor Rechtskraft der Endentscheidung in der Scheidungssache (entsprechend § 705 ZPO i.V.m. § 120 Abs. 1 FamFG), ein, § 148 FamFG. Rz. 5
  2. § 147 FamFG Erweiterte Aufhebung Wird eine Entscheidung auf Rechtsbeschwerde teilweise aufgehoben, kann das Rechtsbeschwerdegericht auf Antrag eines Beteiligten die Entscheidung auch insoweit aufheben und die Sache zur anderweitigen Verhandlung und Entscheidung an das Beschwerdegericht zurückverweisen, als dies wegen des Zusammenhangs mit der aufgehobenen Entscheidung geboten erscheint
  3. Umfeld von § 149 FamFG § 148 FamFG. Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen § 149 FamFG. Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe § 150 FamFG. Kosten in Scheidungssachen und Folgesache
  4. Familienstreitsachen), §§ 143 bis 148 FamFG (Scheidungs- und Folgesachen), §§ 197 III 1, 198 III 1 FamFG (Adoptionssachen) und §§ 228f. FamFG (Versorgungsausgleichssachen) 13. Der Beschwerdewert muss in vermögensrechtlichen Streitigkeiten unverändert einen Betrag von 600 Euro übersteigen (§ 61 I FamFG, sog. Wertbeschwerde). Ist dies nicht der Fall, ist die Beschwerde zulässig, wenn.
  5. § 148 FamFG frühestens mit der Rechtskraft der Endentscheidung in der Scheidungssache wirksam. Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt. Jetzt kostenlos 4 Wochen testen . Meistgelesene beiträge. Haushaltsnahe.
  6. Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit. Ausfertigungsdatum: 17.12.2008 § 149 FamFG Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskostenhilf

§ 148 > Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit. Ausfertigungsdatum: 17.12.2008 § 147 FamFG Erweiterte Aufhebung. Wird eine Entscheidung auf Rechtsbeschwerde teilweise aufgehoben, kann das Rechtsbeschwerdegericht auf Antrag eines Beteiligten die Entscheidung auch insoweit aufheben und die Sache zur anderweitigen Verhandlung und.

§ 141 FamFG - Einzelnor

  1. Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkei
  2. langt die Endentscheidung erst Wirksamkeit mit Rechtskraft der Scheidung ( § 148 FamFG). 685 680 S.u. Rn. 676. 681 Zur Erstattung von berzahltem Unterhalt s.u. Rn. 625 631. 682 SBW/Schwonberg § 56 Rn. 5; a.A. Thomas/Putzo/ Reichold § 56 FamFG Rn. 3. 683 Thomas/Putzo/Hßtege § 116 FamFG Rn. 4 6. 684 P/H/ Stçßer § 56 Rn. 3
  3. Eine Aussetzung in analoger Anwendung des § 148 ist zulässig, wenn zwischen denselben Prozessparteien ein Revisionsverfahren anhängig ist, in welchem Rechtsfragen zu beantworten sind, die sich als Vorfragen im auszusetzenden Rechtsstreit stellen (KG OLGR 09, 9579). Darüber hinaus kommt eine Aussetzung mit Blick auf ein anhängiges Revisionsverfahren dann in Betracht, wenn die Zahl der.
  4. Wurde über den Versorgungsausgleich als Folgesache im Verbund mit der Scheidung entschieden (§ 137 Abs. 1, 2 Nr. 1 FamFG), hängt die Wirksamkeit der Entscheidung über den Versorgungsausgleich zusätzlich von der Rechtskraft des Scheidungsausspruchs ab. Nach § 148 FamFG werden Entscheidungen in Versorgungsausgleichssachen als Folgesachen (§ 137 Abs. 2 Nr. 1 FamFG) erst nach Rechtskraft.
  5. Das FamFG behält die formelle Anknüpfung (BGH FamRZ 09, 219 f.) bei, sodass das OLG Beschwerdegericht ist, unabhängig davon, 143 bis 148, § 197 Abs. 3 S. 1, § 198 Abs. 3 S. 1 FamFG sowie §§ 228, 229 FamFG. Zwischen- und Nebenentscheidungen sind grundsätzlich unanfechtbar, § 58 Abs. 2 FamFG. Sonderfall: Das Gesetz regelt die selbstständige Anfechtbarkeit von Zwischen- und.
  6. Der zum Vollzug der externen Teilung nach § 14 Abs. 4 VersAusglG i.V. mit § 222 Abs. 3 FamFG vom Versorgungsträger der ausgleichspflichtigen Person an den Versorgungsträger der ausgleichsberechtigten Person zu zahlende Ausgleichswert ist grundsätzlich ab Ende der Ehezeit bis zur Rechtskraft der Entscheidung über den Versorgungsausgleich in Höhe des Rechnungszinses der auszugleichenden.

OLG Celle Senat für Familiensachen, Beschluss vom 25.10.2016, 19 WF 148/16, ECLI:DE:OLGCE:2016:1025.19WF148.16.00 § 1601 BGB, § 76 FamFG, §§ 76ff FamFG, § 239. § 4 FamFG, Abgabe an ein anderes Gericht § 5 FamFG, Gerichtliche Bestimmung der Zuständigkeit § 6 FamFG, Ausschließung und Ablehnung der Gerichtspersonen § 7 FamFG, Beteiligte § 8 FamFG, Beteiligtenfähigkeit § 9 FamFG, Verfahrensfähigkeit § 10 FamFG, Bevollmächtigte § 11 FamFG, Verfahrensvollmacht § 12 FamFG, Beistan 1 § 147. Erweiterte Aufhebung. [1] Wird eine Entscheidung auf Rechtsbeschwerde teilweise aufgehoben, kann das Rechtsbeschwerdegericht auf Antrag eines Beteiligten die Entscheidung auch insoweit aufheben und die Sache zur anderweitigen Verhandlung und Entscheidung an das Beschwerdegericht zurückverweisen, als dies wegen des Zusammenhangs mit der aufgehobenen Entscheidung geboten erscheint. [2

Außerdem ist zu beachten, dass eine Entscheidung über den Versorgungsausgleich nicht vor der Rechtskraft des Scheidungsausspruchs wirksam wird (§ 148 FamFG). Daraus ergibt sich, dass der Versorgungsausgleich erst dann durchgeführt ist, wenn die entsprechende Entscheidung rechtskräftig ist. Dieses Datum ist wiederum der Entscheidung des Rentenversicherungsträgers bei der Anwendung des. § 148 Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen § 149 Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe § 150 Kosten in Scheidungssachen und Folgesachen; Abschnitt 3: Verfahren in Kindschaftssachen § 151 Kindschaftssachen § 152 Örtliche Zuständigkeit § 153 Abgabe an das Gericht der Ehesache § 154 Verweisung bei einseitiger Änderung des Aufenthalts des Kindes § 155 Vorrang. BGH, Beschluss vom 4. September 2019 - XII ZB 148/19. Die gesetzliche Form der Einlegung der Beschwerde durch Erklärung zur Niederschrift der Geschäftsstelle gemäß § 64 Abs. 2 Satz 1 FamFG ist auch gewahrt, wenn die Beschwerde zur Niederschrift des zuständigen Richters eingelegt und die Einlegung von diesem protokolliert wird Allgemeines. Betreuungssachen werden definiert in § 271 FamFG. Die Bestimmung hat keine direkte Vorgängerregelung im FGG. Sie enthält eine Legaldefinition der Betreuungssachen und findet bezüglich der Unterbringungssachen eine Entsprechung in § 312 FamFG (vorher enthalten in § 70 Abs. 1 FGG).. Durch die Definition der Betreuungssachen wird zugleich die sachliche Zuständigkeit der zum 1. 148,00 € Franz-Thomas Roßmann ausführlich die jüngste Rechtsprechung sowie alle zwischenzeitlich ergangenen und bereits absehbaren Änderungen am FamFG, insbesondere durch die Gesetze - zur Übertragung von Aufgaben im Bereich der freiwilligen Gerichtsbarkeit auf Notare, - zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts, - zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur.

XII ZB 148/19: ECLI: ECLI:DE:BGH:2019:040919BXIIZB148.19.0: Dokumenttyp: Beschluss: Quelle: Normen: § 37 Abs 2 FamFG, § 64 Abs 2 S 1 FamFG, § 280 FamFG, Art 103 Abs 1 GG: Zitiervorschlag: BGH, Beschluss vom 04. September 2019 - XII ZB 148/19 -, juris Betreuungssache: Einlegung der Beschwerde zur Niederschrift des zuständigen Richters; Notwendigkeit der Überlassung des. § 148 FamFG - Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen § 149 FamFG - Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe § 150 FamFG - Kosten in Scheidungssachen und Folgesachen § 151 FamFG - Kindschaftssachen § 152 FamFG - Örtliche Zuständigkeit § 153 FamFG - Abgabe an das Gericht der Ehesache § 154 FamFG - Verweisung bei einseitiger Änderung des Aufenthalts des Kindes. FamFG 107; FamFG 136; ZPO 148, EGBGB 5 Abs. 1 S. 2: Orientierungssatz: Nach dem neben § 136 FamFG gem. § 113 Abs. 1 Satz 2 FamFG anwendbaren § 148 ZPO ist es in das Ermessen des Familiengerichts gestellt, ob es ein inländisches Scheidungsverfahren aussetzt, wenn eine Auslandsscheidung, über deren Anerkennung im Inland (noch) nicht entschieden wurde, eingewendet wird. Da die Einleitung. 148,00 € versandkostenfrei * Das ist die praxisgerechte, wissenschaftlich fundierte Kommentierung des FamFG. Präzis, klar und übersichtlich. Herausgeber und Mitautoren sind hervorragende Kenner des Familien- bzw. Zivilverfahrensrechts und erfolgreich publizistisch ausgewiesen. Die 3. Auflage ist durchgängig auf dem Stand vomFrühjahr 2018. Kommentiert sind damit natürlich auch die. ZPO § 148 FamFG § 21 Leitsatz 1. Verfügt ein den rentenfernen Jahrgängen zugehöriger Ehegatte über ein Anrecht auf Leistungen aus der Pflichtversicherung der Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes, dessen Ehezeitanteil eine zum 1. Januar 2002 gutgebrachte, aber nach BGHZ 174, 127 gleichheitswidrige Startgutschrift enthält, ist das Verfahren zum Versorgungsausgleich nach der seit 1.

§ 147 FamFG - Einzelnor

§ 140 FamFG Abtrennung - dejure

Video: § 158 FamFG Verfahrensbeistand - dejure

§ 62 FamFG Statthaftigkeit der Beschwerde nach Erledigung der Hauptsache. 1579 § 63 FamFG Beschwerdefrist..1583 § 64 FamFG Einlegung der Beschwerde..1590 § 65 FamFG Beschwerdebegründung..1598 § 66 FamFG Anschlussbeschwerde..1604 § 67 FamFG Verzicht auf die Beschwerde; Rücknahme der Beschwerde.. 1609 § 68 FamFG Gang des Beschwerdeverfahrens..1613 § 69 FamFG. September 2019 - XII ZB 148/19. 15.10.2019. BUNDESGERICHTSHOF. vom. 4. September 2019. in der Betreuungssache. Nachschlagewerk: ja. BGHZ: nein. BGHR: ja. FamFG §§ 37 Abs. 2, 64 Abs. 2 Satz 1, 280. a) Die gesetzliche Form der Einlegung der Beschwerde durch Erklärung zur Niederschrift der Geschäftsstelle gemäß § 64 Abs. 2 Satz 1 FamFG ist auch gewahrt, wenn die Beschwerde zur. § 148 FamFG - Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen § 149 FamFG - Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe § 150 FamFG - Kosten in Scheidungssachen und Folgesache

§ 141 FamFG Rücknahme des Scheidungsantrags - dejure

15.10.2019 - 12 WF 148/19, Verfahrenswert einer abgetrennten Haushaltssache, Anm. Norbert Schneider in: NZFam 2020, 90 Walter Kogel, Zehn Jahre Reform des Zugewinnausgleichs, in: NZFam 2019, 70 § 148 Vollziehung eines Haftbefehls gegen einen Zeugen (§ 390 ZPO) § 149 Vorführung von Zeugen, Parteien und Beteiligten (§ 372a Absatz 2, § 380 Absatz 2 ZPO, § 33 Absatz 3, § 96a Absatz 2, § 128 Absatz 4, § 178 Absatz 2 FamFG; § 98 InsO) § 150 Verhaftung ausländischer Staatsangehörige Seit Inkrafttreten des FamFG haben Rechtsprechung und Praxis in den Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit eine rasante Entwicklung genommen. Umso wichtiger ist es für den familienrechtlichen Praktiker, stets einen zuverlässigen Kommentar zur Hand zu haben. Neu in der 6. Auflage: Die seit 2016 erfolgten Gesetzesänderungen sind umfassend.

§ 158 FamFG - Einzelnor

Folgesachen nicht wirksam ( § 148 FamFG ). Der Verbund ist nur in den im Gesetz geregelten Ausnahmefällen aufzulösen, um. isolierte Entscheidungen in einzelnen Verbundsachen fällen zu können ( § 140 Abs. 2. FamFG ) und steht im Übrigen nicht zur Disposition der Beteiligten, auch wenn. sie dies einvernehmlich wünschen ( OLG Hamm, NJW 2009, 688 ). Dem Antrag auf Abtrennung einer. § 148 FamFG (Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen) und § 224 FamFG (Entscheidung über den Versorgungsausgleich). nach oben. Allgemeines § 68 FamFG regelt den Gang des Beschwerdeverfahrens vor dem Oberlandesgericht/ Kammergericht. Wurde beim Ausgangsgericht Beschwerde eingelegt, kann dieses in bestimmten Fällen der Beschwerde abhelfen (§ 68 Abs. 1 S. 1 FamFG). Dies trägt zur. §_148 FamFG Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen. Vor Rechtskraft des Scheidungsausspruchs werden die Entscheidungen in Folgesachen nicht wirksam. §§§ §_149 FamFG (F) Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe (1 § 241 FamFG ist auf die Fälle der Abänderung einer einstweiligen Anordnung gemäß § 54 Abs. 1 FamFG nicht analog anwendbar. Nach § 241 FamFG steht die Rechtshängigkeit eines auf Herabsetzung gerichteten Abänderungsantrags bei der Anwendung des § 818 Abs. 4 BGB der Rechtshängigkeit einer Klage auf Rückzahlung der geleistete

FamFG - nichtamtliches Inhaltsverzeichni

Finden Sie die passende juristische Fachliteratur in unserer Buchhandlung. Live-Verfügbarkeitsabfrage Schnelle Lieferung Vor Ort für Sie da seit 198 Die neue und eigenständige Regelung der einstweiligen Anordnungen im FamFG führt im FamGKG dazu, dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Anordnung eine separate Regelung in § 41 FamGKG zu widmen. Im System des FamGKG enthalten die §§ 33-41 allgemeine Wertvorschriften. Daran schließen sich besondere Bestimmungen in den §§ 42-52 zu Verfahrenswerten an. Ist der Gegenstand des.

§ 148 FamFG - Wirksamwerden von Entscheidungen in

Alle Vorlagen, die im Bundestag verhandelt werden, erscheinen als Drucksache: Gesetzentwürfe, Anträge von Fraktionen oder der Bundesregierung, Beschlussempfehlungen und Berichte aus den Ausschüssen, Änderungs- und Entschließungsanträge, Große und Kleine Anfragen aus dem Parlament an die Bundesreg.. Das Werk stellt Ziele, Inhalte und Auswirkungen des neuen FamFG entsprechend der Gesetzessystematik sowie nach dem Sinn und Zweck der Vorschriften dar und erläutert diese. Der Rechtsanwender erhält einen Überblick über sämtliche Neuerungen, so dass er sich auf die Änderungen einstellen und diese praktisch umzusetzen kann. Zu den wesentlichen Neuerungen des FamFG gehören insbesondere die. Die EuEheVO ist keine vorgehende Bestimmung im Sinne des § 97 Abs. 1 S. 2 FamFG, weil sie die internationale Vollstreckungszuständigkeit nicht regelt. Vergleichbares gilt auch für das KSÜ. J. Rapp: Die Pfändung eines Anteils an einer Limited Liability Partnership (LLP) (BGH, S. 148) 131: Die Limited Liability Partnership (LLP) nach englischem Recht genießt als Gesellschaftsform große. c) FamFG-Verfahren OLG Frankfurt/M. 15. 5.2019 1 SV 14/19 §§ 266 I FamFG, 17a GVG: Beweiserhebung zur Klärung einer Zuständigkeitsfrage [m. Anm. Gottwald, S. 438] 436 OLG Hamburg 15.10.2019 12 WF 148/19 §§ 200 II, 266 I FamFG, 48 II, III FamGKG: Bewertung als Haushaltssache bei Abtrennung 438 d) Zwangsvollstreckung BGH 19. 9.2019 V ZB 16. Dokument OLG Zweibrücken, Beschluss v. 14.06.2012 - 6 UF 148/11 Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage Sollten Sie bereits ein NWB Konto haben, dann melden Sie sich bitte an

Entscheidung des Bundesgerichtshofes: Hinweis nach § 89 II FamFG muss sich auf eine bereits bestehende Verpflichtung beziehen. FamRZ 2016, Heft 20. Weiterlesen Hinweis auf die Folgen einer Zuwiderhandlung nach § 89 II FamFG. 30.8.2016-Entscheidungen. Im Ausland geschlossene gleichgeschlechtliche Ehe Bundesgerichtshof, Beschluss v. 20.7.2016 - XII ZB 609/14. Entscheidung des Bundesgeri § 148 Wirksamwerden von Entscheidungen in Folgesachen § 149 Erstreckung der Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe § 150 Kosten in Scheidungssachen und Folgesachen Abschnitt 3 Verfahren in Kindschaftssachen § 151 Kindschaftssachen § 152 Örtliche Zuständigkeit § 153 Abgabe an das Gericht der Ehesache § 154 Verweisung bei einseitiger Änderung des Aufenthalts des Kindes § 155. 148,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versand. Menge In den Warenkorb. Beschreibung. Das ist die praxisgerechte, wissenschaftlich fundierte Kommentierung des FamFG. Präzis, klar und übersichtlich. Herausgeber und Mitautoren sind hervorragende Kenner des Familien- bzw. Zivilverfahrensrechts und erfolgreich publizistisch ausgewiesen. Die 3. Auflage ist durchgängig auf dem Stand vom Mai 2018.

  • Five nights at freddy's 4 spielen.
  • Mörrum pool map.
  • Prusa mmu2s review.
  • Visum für türken nach deutschland 2017.
  • Spanische schriftsteller.
  • Schottisches kleid mittelalter.
  • 5 sterne hotel kroatien rovinj.
  • Geschnitzte holzfiguren jäger.
  • Summenzeichen excel einfügen tastenkombination.
  • Uvgo 2019.
  • Junge sterne garantie telefonnummer.
  • Wurmtal wandern.
  • Snooper s7000 halteplatte.
  • Anruf deutschland türkei kosten.
  • Städte am main bayern.
  • Helden film.
  • Mexikaner kaiserslautern kammgarn.
  • Karies Anfangsstadium.
  • Sakarun strand.
  • Zigarettenschachtel hülle leder.
  • Faustus Erfurt.
  • 1 jahr nach geburt immer noch nicht abgenommen.
  • Christie Brinkley Billy Joel.
  • Blondie discography.
  • Dark souls remastered best build.
  • Darf man noch heizwertgeräte einbauen.
  • Discord server linux.
  • Mongolenfleck down syndrom.
  • Mmh abkürzung sms.
  • Altinay meerschaumpfeife.
  • Ikea nattglim.
  • Inklusive pädagogik ausbildung.
  • Bsost.
  • Studiendekanat lmu tiermedizin.
  • Imdb deutschland.
  • Wanderlust songs.
  • Amsterdam wetter 4 wochen.
  • Accent québécois.
  • Motocross schnupperkurs bayern.
  • Potenzprobleme beheben.
  • Auslandsüberweisung dkb.